Frankreichaustausch 2024

Kultureller Austausch mit Frankreich

Wie jedes Jahr fand auch 2023 der Französischaustausch statt. Dieses Jahr sind 17 französische Austauschschüler*innen und zwei Lehrkräfte aus Châtellerault zu uns nach Niedernhausen gekommen.

Am Mittwoch, den 29.11.2023, versammelten sich die Schüler*innen, Eltern und die Lehrkräfte Fr. Iacono und Fr. Faber am späten Abend am Bahnhof in Niedernhausen, um die Gäste aus Frankreich zu empfangen.

Nach der Ankunft der Franzosen brachten wir sie zu uns nach Hause in unsere Gastfamilien.

Manche konnten gut englisch sprechen und manche fast gar nicht, daher mussten ein paar von den Deutschen die ganze Zeit Französisch sprechen und konnten dadurch hervorragend ihren französischen Wortschatz verbessern.

Am nächsten Tag fand ein gemeinsamer Ausflug, nicht nur für französische und deutsche, sondern auch für spanische und die jeweiligen deutschen Austauschschüler*innen statt. Es ging mit dem Zug nach Limburg, wo man Freizeit in der Innenstadt hatte und die Möglichkeit bekam, mit seinem/r Austauschschüler*innen auch auf dem dort stattfindenden Weihnachtsmarkt umherzugehen. Am Abend gab es ein von den Schülern*innen organisiertes gemeinsames Essen in einem Restaurant, wo man sich ebenfalls besser kennenlernen konnten.

Limburger Dom

Am Donnerstag gab es dann ein gemeinsames Treffen in der Schule zum Kennenlernen, zu dem man ,,Fingerfood“ mitbringen sollte. Also gab es sozusagen ein kleines Buffet für alle. Eltern kamen ebenfalls und konnten sich mit betreuenden Lehrkräften austauschen.

Buffet

 

Am Wochenende gab es kein festes Programm. Wir konnten uns überlegen, was wir mit unserer Familie und den Austauschschüler*innen machen konnten, beispielsweise gemeinsame Ausflüge.

Zu Beginn der nächsten Woche trafen sich diesmal nur die französischen Austauschschüler*innen am Bahnhof in Niedernhausen, um die Stadt Frankfurt zu erkunden, während die spanischen und deutschen Schüler*innen in der Schule blieben.

Skyline von Frankfurt

Wetterbedingt mussten am letzten Tag vor der Abreise Planänderungen vorgenommen werden. Geplant war es, den Mainzer Dom zu besichtigen. Da dies dann jedoch nicht funktionierte, hatten die Lehrer spontan die Idee, nach Wiesbaden zu gehen. So hatten die Schüler*innen die Möglichkeit mit ihren Austauschschülern*innen etwas shoppen zu gehen oder mit ihnen Zeit auf dem Weihnachtsmarkt dort zu verbringen.

 

Ausflug nach Wiesbaden

Am Mittwoch wurden die Gäste am Morgen nun wieder an den Bahnhof gebracht, wo wir uns von ihnen verabschiedeten.

Die Lehrkräfte und Schüler*innen freuen sich jetzt schon auf die gemeinsame Zeit im Mai 2024. Dort besuchen die deutschen Schüler*innen die Französinnen und Franzosen in Frankreich.

Ein französischer Schüler kommentiert:

J’ai vraiment apprécié cet échange.

 J’ai pu découvrir une autre culture, un nouveau pays…

Je suis très heureux et j’ai hâte de revoir tout le monde en mai.

(Ich habe diesen Austausch sehr geschätzt.

Ich konnte eine andere Kultur, ein neues Land entdecken…

Ich bin sehr glücklich und freue mich darauf, alle im Mai wiederzusehen.)

Meiner Meinung nach war der Austausch eine sehr gute Möglichkeit, um mehr französisch sprechen zu können und um die Sprache besser zu verstehen, da die französischen Schüler*innen schneller französisch sprechen als deutsche Schüler*innen, die die Sprache gerade lernen. Es entstanden neue Freundschaften und man lernte sich gegenseitig sehr gut kennen. Demnach betrachte ich den Französischaustausch als vollen Erfolg.

geschrieben von Christopher Färber

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.