Mit der R9b in der Virtuellen Realität von „Google Expeditions“

Die 9Rb wagte sich dieses Jahr in die Tiefen der virtuellen Realität und versuchte mit der App „Google Expeditions“, spannende Exkursionen direkt im Klassenzimmer durchzuführen, mit großen Erfolg!

In Kleingruppen erarbeiteten sich die SuS während der Projekttage zunächst die grundlegenden Funktionsweisen der App, recherchierten Informationen zu ihren selbst gewählten Expeditionen und bereiteten sich schließlich darauf vor, am Tag der offenen Tür als Tourguides die Besucher mit auf die Reise in die virtuelle Realität zu nehmen.

So tauchten einige an den atemberaubenden Riffen rund um die Galapagos-Inseln, sahen die Welt aus der Sicht von Hunden, Eisbären oder Libellen und besuchten die beeindruckendsten Nationalparks der USA. Andere wiederum begaben sich mit einem traditionellen polynesischen Segelschiff auf Weltreise oder flogen durch unser Sonnensystem. Stets begleitet durch die SuS, die mit großem Einsatz der ungewohnten Aufgabe nachkamen, dieses Mal in die Rolle der Experten zu schlüpfen.

Alles in Allem waren sowohl die Projekttage, als auch der TdoT, ein voller Erfolg. Dadurch, dass alle an einem Strang zogen um dieses durchaus ambitionierte Projekt auf die Beine stellen zu können, wurden auch einige Rückschläge, besonders auf technischer Seite, überwunden und das Projekt konnte wie geplant durchgeführt werden. Dementsprechend fiel auch die Rückmeldung der Besucher durchweg positiv aus!

Abschließend noch ein paar Impressionen:

Ein Schüler komplett versunken in einer anderen Welt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.